Skip to content →

Abschied

„Ich hätte gern am Science-Fiction-Zeitungs-Tempel einen Anbau aus Holz, mit Bukowski-Postern an den Wänden, einem runden, alten Tisch drin und ein wenig Kunst drumherum. Kannst du das in die Wege leiten?“    (A.B.)

Heute: Abschied nehmen von einem Freund. Traurig, erschüttert, sprachlos. So war das alles nicht geplant. Der Plan ging anders. Der Plan war, dass wir bei uns im Garten hocken, fabulieren und Wein trinken bis tief in die Nacht. Ach, Mensch.

 

Published in Uncategorized

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *