Skip to content →

Feine Meeresfrüchtchen in lässiger Begleitung

Ich mag Meeresgetier. Ich behaupte nicht, dass mich das aus der Menschheit hervorhebt, aber: Ja. Ich mag Meeresgetier.

garnelen_lauch_schwarzer_reis

Neben Sonntagen, die mit viel Kaffee, noch mehr morgendlicher Muße und nur ganz allmählich Fahrt aufnehmen, Pinot Noir Blanc vom Weingut Lehnert-Veit in Piesport, der Fabulierkunst von John Irving, langen, sonnigen Tagen im Garten, wenn die Wärme nach und nach jedes Zeitgefühl wegbrutzelt und noch zwei, drei anderen Sachen mag ich Meeresgetier. Und besonders gern die richtig großen, üppigen Garnelen.

Was mir an ihnen ausgesprochen gut gefällt, ist die Tatsache, dass sie sich nicht nur in dem ihren edlen Wesen angemessenen Ambiente wohl fühlen, sondern sich auf dem Teller mühelos auch mit  weniger glamourösen Partnern arrangieren. In diesem Fall entdecke ich die herrlichen Garnelen erst ganz am Ende der Einkaufsrunde. Noch mal zurück auf den Markt inklusive freudloser Parkplatzsuche in der samstäglich dichten Innenstadt? In den Supermarkt, bei dem schon ein Blick auf den überfüllten Parkplatz ungute Rückschlüsse auf die Länge der Kassenschlangen nahelegt? Och nö. Gleich zweimal.

In der heimischen Speisekammer entdecke ich ein Tütchen Schwarzen Reis aus dem Piemont, der ist als Begleiter der Garnelen sofort gesetzt. Und Porree habe ich morgens vom Markt mitgenommen. Passt. Den Lauch bereite ich à la creme zu: in Ringe schneiden, in Butter anbraten, mit Weißwein ablöschen, Sahne dazugeben und köcheln lassen, bis der Porree gar, aber noch bissfest und die Sauce leicht dickflüssig ist. Ein bisschen Schnittlauch dazugeben und mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Die Garnelen brate ich einfach in einem Butter-Öl-Gemisch in der Pfanne sanft an – zwei oder drei angeschlagene Knoblauchzehen dürfen auch noch mitschmurgeln. Salzen & pfeffern, mit Lauch und Reis anrichten, freuen, futtern. Fertig.

Published in Uncategorized

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *