Skip to content →

Grün trifft Orange: Koriander-Ravioli mit Möhren & Ingwer

Bei der Verlosung zum „Soulfood“-Blogevent in Bushcooks Kitchen hat mir die Glücksfee fröhlich zugegrinst, heftig in meine Richtung gewinkt und meinen Namen bei einem besonders schönen unter den vielen tollen Gewinnen aus dem Lostopf gefischt. So stelle ich mir das zumindest vor – und das Ergebnis ist verbrieft. Denn das „Sitzwohl“-Kochbuch ist inzwischen heile hier gelandet, und ich bin sicher, wir werden ziemlich beste Freunde.

korianderravioli_karotteningwerpueree
Zwischen dem Gewinn und dem ersten Zusammentreffen mit dem Buch „Sitzwohl“ stand allerdings ein gewisser Paketdienst. Die Betreiber der hiesigen Filiale bestreiten ihren Broterwerb in erster Linie mit dem Gravieren von Fußball- und anderen Sportpokalen, der Shop wird von merkwürdigen Gestalten frequentiert – und die Päckchen werden auf einem statisch wenig vertrauenswürdigen und optisch undurchdringlichen Berg im Hinterzimmer gelagert. Es ist immer ein Erlebnis eigener Art, wenn man dort eine Sendung abholen darf. Diesmal brauchte ich nur drei Anläufe, um während der offiziellen Geschäftszeiten tatsächlich mal jemanden im Geschäft anzutreffen, der mir das Päckchen widerwillig aushändigte. Ha! Meins!

Das Kochbuch erzählt von der Entstehung des Restaurants „Sitzwohl“ in Innsbruck, die beiden Küchenchefinnen Irmgard Sitzwohl und Elisabeth Geisler stellen sich in Interviews vor und geben Einblick in ihre Küchenphilosophie. Das Ganze wird von vielen Fotos begleitet und wirkt durch und durch sympathisch – vor allem natürlich dank der zahlreichen, köstlich klingenden Rezepte. Die haben – so mag ich das ja – überschaubare Zutatenlisten, die Gerichte sind aber immer spannend und mit Raffinesse kombiniert. Das erste Gericht, das mich so anlachte, dass ich es unbedingt probieren wollte, waren Koriander-Ravioli mit Ingwer-Karotten-Püree.

Dazu braucht ihr:

300 g Mehl,
4 Eier und
3 Dotter für den Nudelteig (oder ihr nehmt euer „Haus“-Rezept – haben wir auch gemacht)

450 g Sellerie,
150 ml Sahne,
250 g Koriander (ich habe ihn mangels Masse mit Petersilie gemischt – klappt auch gut),
20 ml Sojasauce,
20 ml Sesamöl,
Salz und
1 Ei-Dotter für die Füllung

350 g Möhren,
100 ml Möhrensaft,
1 Stich Butter,
den Saft einer Limette,
50 g Ingwer, fein gerieben sowie
Salz und Pfeffer für das Pü

außerdem: Mangosaft

Und das macht ihr:

Nudelteig herstellen, dünn ausrollen und in zirka acht Zentimeter große Quadrate schneiden.

Sellerie würfeln und in Salzwasser weich kochen. Abgießen und mit der Sahne pürieren. Die abgezupften Koriander-Blättchen hinzugeben, noch mal gut mixen, Sojasauce und Öl unterrühren und mit Salz gut würzen.

Je einen Teelöffel der Mischung auf eine Teigplatte setzen, deren Ränder mit Ei einpinseln, die Nudelplatten zum Dreieck falten und gut andrücken. In kochendem Salzwasser portionsweise  acht bis zehn Minuten ziehen lassen, herausheben und abtropfen lassen. Kurz vor dem Servieren in Butter schwenken.

Die Möhren schälen, in Stücke schneiden und im Möhrensaft garen. Pürieren, Ingwer, Limettensaft und Butter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles zusammen anrichten und mit etwas Mangosaft beträufeln.

Die Kräuterfüllung, die durch Sellerie und Sesamöl ein leicht nussiges Aroma erhält, das intensiv fruchtige, durch den Ingwer leicht scharfe Püree und die Süße der wenigen Tropfen Mangosaft finden wir in dieser Kombination sehr fein. Leicht, frisch und überraschend macht das Gericht Appetit auf mehr. Und im Buch ist noch jede Menge von dem Stoff.

Published in Uncategorized

3 Comments

  1. svanadis

    svanadis

    Liebe Dorothée, hej, du konntest kommentieren!!! Ist das das erste Mal, dass das System einen Kommentar von dir durchgelassen hat? Ein Wunder! Und danke sehr, den Spaß werd‘ ich ganz bestimmt haben! Merci auch noch mal für das Buch!

  2. Liebe Barbara,
    ich glaube auch, dass die Glücksfee da ein gutes Händchen hatte. Die Ravioli sind Dir ganz wunderbar gelungen. Weiter ganz viel Spaß mit dem Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *