Skip to content →

Obst bringt Farbe an den Salat

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich kein großer Obst-Fan bin? Äpfel mag ich gar nicht – kleines Trauma wegen frühkindlicher Überfütterung. Aber auch sonst: Obst ist halt süß, und süß ist nicht mein Ding. Außer ganz gelegentlich in Kombination mit etwas Herzhaftem.

salat_pflaumen_ziegenkaes
Heute gibt’s kein großartiges Rezept, nur eine farbenfrohe, vitaminhaltige Idee, die auch Obst-Verächtern schmecken könnte. Und die helfen kann, solche Birnen, Pfirsiche, Aprikosen, Papaya (oder was bei euch sonst gerade in der Speisekammer lagert) zu verwerten, die nicht mehr ganz taufrisch sind: einfach karamellisieren und ab damit auf einen Blattsalat. Wenn sich dann noch Käse hinzugesellt, ist die köstliche Kombi perfekt.

In diesem Fall hatte ich noch ein paar gelbe Pflaumen übrig, die nötig gegessen werden mussten. Außerdem musste eine Idee für ein schnelles Abendessen her. Ich habe also einen Stich Butter in der Pfanne zerlassen, etwas Zucker und die geviertelten Pflaumen hinzugegeben und sie ein paar Minuten karamellisieren lassen. In die gleiche Pfanne habe ich dann ein paar Ziegenkäsetaler gegeben und sie nur ganz kurz erwärmt, bis sie gerade zu schmelzen beginnen wollten. Pflaumen und Käse habe ich auf gemischtem Salat angerichtet, auch den leckeren Bratsud habe ich darüber gelöffelt. Natürlich hatte der Salat aber schon vorher ein Dressing bekommen. Das bestand aus Olivenöl, weißem Balsamico, Apfelsaft, etwas Senf, Honig, Salz und Pfeffer. Und eine große Portion Abendsonne gab’s als schöne Überraschung dazu.

Published in Uncategorized

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *